Ludenhausen um 1200

Historische Ereignisse

Jubiläum: 1200-Jahrfeier in Ludenhausen

Der kleine Ort Ludenhausen, im oberbayrischen Landkreis Landsberg gelegen, feierte im Jahr 2004 ein besonderes Jubiläum:1200 Jahre Ludenhausen. Die 600 Einwohner zählende Gemeinde wurde schon im Jahr 804 n. Chr. als „Hludinhusir“ in den Freisinger Handschriften urkundlich erwähnt. Die zahlreichen Vorbereitungen, das ganze Dorf war eingebunden begannen bereits zwei Jahre zuvor, wollte man doch zum Jubiläum Einiges bieten. Im Jahre 2004 wurde Ludenhausen durch unterschiedliche Veranstaltungen wie etwa Kunst- und Fotoausstellungen, Vorträge aber auch Theateraufführungen Respekt gezollt.

Der Höhepunkt, der über das Jubiläumsjahr verteilten Festlichkeiten erfolgte vom 18.-21. Juni. Die kleine Gemeinde wurde durch unterschiedliche Darbietungen erfreut, die sich nicht nur auf einen gut strukturierten Festumzug beschränkten. Bereits am Freitagabend, dem 18.06.2004, kam ab 21.00 Uhr Rockmusik vom Feinsten zu Gehör, und wurde vor allem für die Jugend zum begehrten Anziehungspunkt. Kinder hingegen durften sich am Samstagnachmittag freuen, als das Märchenspiel „Schneewittchen“ in Szene gesetzt wurde. Dabei hatten nicht nur die Ludenhauser Akteure ihren Spaß, sondern auch die Kleinen von außerhalb. Unter den unterschiedlichen Darbietungen war jedoch der historische Festzug das „Schmankerl“. 39 Gruppen und 9 Blaskapellen sorgten für ein buntes Potpourri, wobei besonders die Gruppe römischer Soldaten aber auch die mittelalterlichen Laienschauspieler besonders ins Auge fielen. Nach Abschluss des Jubiläumsjahres waren alle Beteiligten über den Erfolg der Veranstaltungen zufrieden.